federleicht

leben



Unser Weg

in eine

andere Welt

Pechlibelle, Männchen

Azurjungfer
Männchen

Neuigkeiten 2011 - II.

Das Jahr schreitet verheißungsvoll voran. Wir sind beide sehr aktiv, jeder auf seine Weise. Mit dem Thema "Hilfestellung sind wir zwar erst am Anfang, aber im Untergrund rumort es.

Fototechnisch befinden wir uns ebenfalls auf einem guten Weg. Leider gibt meine Kamera , nach über 50.000 Fotos kein Wunder, langsam ihren Sinn für mechanische Präzision auf - eine neue ist bereits im Anmarsch.

Meine Texte ließen bisher Fleiß nicht sichtbar werden. Auch hier wird es bald wieder los gehen. Eine erfreuliche Anfrage kam zu meinen Seneca-Texten. Ich musste mein Buch wieder zur Hand nehmen, nutzte diesen "Hinweis" und lese wieder in einer Schrift, die mein Herz berührt.

Auch der Frühling reißt das Steuerrad  wieder an sich, bringt Dynamik in die Kreativität. So soll es sein. Auch die Libellenzeit steht vor der Tür, und ich fühle, dieses Frühjahr wird das spannendste meines Lebens. Frohe Erwartung und ein dankbarer Blick auf das Vergangene, mehr brauchen wir zum Glück nicht.

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Freunden, Begleitern und Lesern eine gute Zeit.

Kleine Information am Rande:

Der Link zu federleicht-ag ist ab sofort integriert in den zentrale...

Wir beginnen mit einer neuen Startseite für die Abteilung "Wir".
Dazu gibt es eine Seite über die "Idee für unsere Spenden".

Ein Bild vom Werner Friedhof, womit wir Beate grüßen, die sich liebevoll um die drei großen Blumenkästen kümmert.
Wir grüßen an dieser Stelle auch Hans-Peter Schertl von der Uni Bochum, Mineralogie, und Melanie, die in einer verzwickten Situation Charakter bewies.


zentraler
Menüknopf
Neuigkeiten 
I. Quartal

Traritrara - die Post war da. Damit wurde eine neue Galerie fällig: Panzerglas, oder Scherben bringen Glück. Der Link führt auf eine Seite, auf der es auch eine kleine Geschichte zu lesen gibt.

Am 7. April lieferte Susanne eine lange Serie von tollsten Bildern ab. Klar, das Panzerglas lag wieder im Bach. Ihr Spruch dazu:
"Man kann nichts erkennen, und das ist wunderbar".

Warum die Zeit verrinnt, ohne sichtbare Spuren auf der Homepage zu hinterlassen? Gute Frage. Wahrscheinlich sind einfach zu viele Eindrücke in uns selbst zu verarbeiten.
Am 11. April machten wir einen Ausflug, um Ausschau nach Wiesenschaumkraut zu halten - an dieser Wildpflanze legen die Aurorafalter ihre Eier ab. Es war also eher eine Fahrt ins Blaue, bei strahlendem Sonneschein und mit bester Laube landeten wir in Castrop. Der Bericht von einem ganz besonderen Ausflug bekam den Namen "Einöde".

Die Galerie, mal wieder eine schöne mit Startseite, zu Einöde, Susanne und "Pfaulinchen" wurde fertig.

Und damit wir hier mal einen Abschluss finden, gibt's für die Einöde jetzt die Startseitenbilder im Galerieformat und eine Seite mit Impressionen.

16 Bilder mit unserer neuen Kamera. Mit dieser Galerie grüßen wir Detlef, der sich bei der Abwicklung unserer Transaktion sehr nett zeigte. "Vielen Dank"!

Wenn wir in Gerthe mit ein bisschen Zeit unterwegs sind, erlauben wir uns ganz ungenierte Blicke in die Vorgärten. Heute Suses Blick für eine Galerie "Gerthe im Frühling".

Und mein Blick auf Tulpen und deren unwiderstehlicher Pracht.

Mein Ausflug allein, über die Werner Teiche, den Ümmingersee am Kemnadersee entlang zur alten Schleuse an der Ruhr. Er heißt "Erleben".

Die neue Galerie-Serie heißt "Ohne Worte". Die Startseite ist über Galerien zu erreichen. Hier die Nummer 1 vom 18. April.

Dank eines neuen Schmetterlings in unserer Sammlung gibt es nun eine Startseite Insekten und eine Seite für das Waldbrettspiel. Der Freund nebenan auf dem Bild ist natürlich ein Tagpfauenauge - der auch bald eine Seite bekommt.

Unsere Libellen und Insekten-Abteilung wurde gründlich renoviert. Die neue Hauptseite heißt jetzt "Heimische Tiere", die sich in sechs Unterseiten aufgliedert:
Vögel
Wasservögel
Amphibien
Insekten
Säugetiere und
Fische.
Die Seiten werden in der nächsten Zeit laufend ergänzt.

Teich- oder Wasserfrosch. Und auch die Stockenten und Bienen wurden fertig.


Sprung zur letzten Neuigkeit

Am 30. April waren wir unterwegs am Werner Ortsteich und an den Werner Teichen. Die Libellen schlüpfen, ich möchte sagen, wie verrückt. Zu meiner Überraschung und Freude sah ich die erste Gebänderte Prachtlibelle.
Die erste "echte" Libellenseite aber entstand für die Adonislibelle.
Und es gibt eine Libellenstartseite, da noch viele weitere Arten vorgestellt werden.

So heute, am 1. Mai, die Pechlibelle.

Und gleich hinterher die Azurjungfer.

Fast schon vergessen - unser Ausflug am 22. April zum Ewaldsee in Herten.

Mein 3. Mai fragt: "Glückstag oder Nullnummer". Die Ausflugsseite beginnt mit dem ersten Teil an den Werner Teichen.

Am 30. April fotografiert, heute im Netz (wir kommen mit der Arbeit mal wieder nicht hinterher), die Gebänderte Prachtlibellen mit einem sehenswerten Auftritt. Das Bild von der Wildrose stammt allerdings vom heutigen Tag, gesehen an den Werner Teichen.

Es geht voran mit dem C-Falter und einer Startseite Schmetterlinge.

Muttertag könnte jeder Tag sein. Für uns ein Ausflugstag ins Grüne zum Bergener Holz.
Mit einer zweiten Seite, Fotos von Susanne.

Bei den Schmetterlingen war das "Landkärtchen" dran - ein ständiger Wegbegleiter.

Heute, am 10. Mai, zwei weitere Libellen.
Vierfleck und Großer Blaupfeil.

Ich war heute wieder acht Stunden unterwegs, Susanne machte das Bild des Tages, schnappte sich einfach einen Maikäfer.

Auf unserer Freundesseite gibt es jetzt einen Wolfgang, Naturfreund und Fotograf.

Klar, dass es eine Maikäferseite gibt, verbunden mit einer allgemeinen Käferseite, die, klar, am Anfang steht. Klar bei so vielen tollen Bildern,  es gibt eine Maikäfer-Galerie.

Die Galerie "ohne Worte" bekam einen neuen Namen:
Unser Fototagebuch. Für den 12. Mai gibt es eine neue Seite.

Heute war das Wetter nicht ganz so gut, da kommen alte Arbeiten auf den Tisch: Unser Ausflug zum Botanischen Garten Bochum am 28. April.

Gefunden am Rande des Botanischen Gartens/Bochum, die
Misteldrossel.

Das gleich auf die zweite Seite des Fototagebuchs die dritte folgt, hat einen Grund. Schauen wir mal!

Damit der Maikäfer nicht so alleine ist, haben wir ihm eine "Wanze" an die Seite gestellt.

Und der Kleine Fuchs bereichert die Schmetterlingseiten.

Auch der Rapsweißling schafft durch seinen Sitzplatz, eine Rapspflanze, den Sprung auf unsere Seite.

Alle guten Dinge sind vier!. Es folgen sozusagen auf dem Fusse der Gelbspanner und das Tagpfauenauge.

Einiges an Ideen konnte, dank des Wetters, auf den Weg gebracht werden. Endlich ist unser ausflug "Revierpark Wischlingen" fertig, dazu auch die Impressionen.
Und zwei weitere Schmetterlinge können wir präsentieren:
Den Hauhechelbläuling und den Vogelschmeiß-Spanner.

Es regnet (endlich), die geplanten Seiten entwickeln sich passend dazu: Wasservögel. Heute kommt erst mal das Blässhuhn dran, und die artverwandte Teichralle  watschelt gleich hinterher.

"Mein lieber Schwan". Vor ein paar Tagen kam eine Kanadagans direkt auf mich zugeflogen. Ich hatte zwar keine Angst, aber dachte, wie ich ausgesehen hätte, wenn sie genau gezielt hätte. Schwäne sollte man nicht ärgern. Das brachte man mir bereits als Kind bei. Der Schwan, unsere Seite bei Heimische Tiere mit einem Verweis auf die Schwanenseite von Susanne auf federleicht-ag.

So, nun ist auch der Haubentaucher im Bilde, fotografiert auf der Ruhr und auf dem Ewaldsee.

Immerhin sind wir bei der Aufarbeitung unserer Fotos beim 25. April angelangt. Schon fast vergessen unser Ausflug von Gerthe über Grumme, Hordel, Wattenscheidt nach Dahlhausen. Der erste Abschnitt ist fertig.


Heimische Tierwelt

Wir unterwegs

Blumen und Pflanzen

Neuigkeiten

Geschichten

Impressum und Kontakt

Galerien

Wir

"Schlechtes Wetter, gute Aussichten". So heißt unsere Tagesgalerie vom 17. Mai.

Die zweite Etappe unseres Ausflugs ist fertig: Wattenscheid.

Ein Tag wie aus dem Bilderbuch, folgend eine Tagesgalerie 18. Mai und eine Galerie Hauhechelbläuling. Und auf die Schnelle kommt ein Thema auf den Tisch, das mich heute stark bewegte:
Mensch und Wasser. Die Wunder der Natur, denen wir jeden Tag begegnen und direkt ins Auge schauen, machten mich empfindsamer.

So, endlich konnte ich den Ausflug Wattenscheid - Dahlhausen - Ruhrradweg/Kemnadersee abschließen. Dazu gibt es eine Galerie Löwenzahn.

Trotz gemischtem Wetter brachten wir am 20. Mai von den Werner Teichen schöne Fotos mit nach Hause. Die Tagesgalerie 06 heißt "Keine Meise".


Unsere Fahrradtour sollte über Castrop nach Unbekannt führen - aber sie endete auch in Castrop. Es gibt vorerst eine Galerieseite 07.

Und nun auch die Ausflugsseite "Castrop - Libellenparadies".

Mit über vier Wochen Verspätung schaffte es jetzt auch die Blaue (oder Blauflügel-) Prachtlibelle auf die Seite - eine Art, die wir erstmalig an den Werner Teichen sahen.

Und weil der Fototag sehr erfreulich verlief, eine Seite für die Tagesgalerie: "Einsammeln".

Für Libellenfreunde sicher ein Genuss, die Seite über den Plattbauch. Für den 24. Mai eine Tagesgalerie: Auftritt.

Weil Susanne die Bilder so schön fand, eine federleichte Galerie für sie mit einem Schmetterling: Kleiner Fuchs, fotografiert in Gerthe / Stemke.

Neu in unserer Sammklung "Heimische Tiere":
Der Gebänderte Pinselkäfer - siehe Bild unten.

C-Falter

Hauhechel-Bläuling

Blässhuhn

Ebenso der Dickkopffalter. Beim Fotografieren gab's allerdings Ärger, weil uns (wieder mal) ein frei laufender Hund in die Quere kam - genauer gesagt, den Schmetterling vertrieb. Auf meine Ansprache hin gab die Frau auch noch eine freche Antwort und musste sich von mir eine etwas lautere Ansprache anhören. "Sie brauchen ein Aggressionstraining", bekam ich zur Antwort. Sie hätte mal die Schule besuchen und lesen lernen sollen, dann hätte sie zumindest gewusst: Hunde sind hier an der Leine zu führen; nicht wegen der Fotografen - für die brauchte man bisher keine Schilder aufstellen!

Unsere Schmetterlingsseiten erfreut sich eines weiteren Neuzugangs: Wir begrüßen die Braune Tageule.

Eine neue Startseite, die unsere Ausflugsziele beschreiben wird, ist im Aufbau. Sie heißt "Natur, wo das Herz (s)eine Heimat findet.

Dazu gibt es einen Text: Gedanken zur Zeit.

Die Fische machen sich bei uns bekannt: Der Karpfen.

Was einem zu später Stunde noch einfällt: Ein Spruch.

Auf den Goldfisch folgte der Fototagesbericht vom 28. Mai 2011, ein Ausflug in den Revierpark Wischlingen: Flexibel.

Weil's heute wieder mal viele tolle Fotos gab, ein weiterer Fototagesbericht: Verbundenheit.

Endlich ein Regentag, ein Segen für unseren Teich und für mich Motivation, den Kalender für die Feuerwehr zu machen und gleich ein paar Fotokarten mit Tieren und Pflanzen.

Und es gibt eine (kleine) Startseite für unsere Fotoprodukte.

Eigentlich waren wir nach unserer Erlebnistour durch die Natur fix und alle, aber eine Umfrage des BUND zur Libelle des Jahres brachte Energie für zwei neue Libellenseiten:
Die Feuerlibelle und die Königslibelle.

Superwetter brachte viele Tiere vor unsere Kameras. Unter anderem den Blutbär und den Schillerfalter.

Das nebenstehende Bild zeigt ein Paarungsrad der Königslibellen - ein Sonntagsschuß am Samstag, den 4. Juni 2011. Normalerweise fliegen die Paarungsräder in Bäume und sind für Fotografen unerreichbar, aber ich streifte an einem Teich herum, dessen Uferbereiche fast niemals von Menschen besucht werden.
Am Rande sei bemerkt, dass wir wieder mal nicht mit der Bearbeitung unserer Bilder hinterher kommen.

Mit "federleicht" geht es voran. Dazu gibt es eine
"Persönliche Erklärung".

Die Galerien wurden mit einer Startseite neu geordnet.

Und gleich kam ein Schmetterling dazu, der Dickkopffalter, Bilder im Galerieformat.

Am 7. Juni erfüllte sich mein heißester Wunsch: Das Schlüpfen einer Libelle beobachten zu dürfen (Bild unten).

Ab dem 8. Juni 2011 gibt es eine Rubrik "Affirmationen für den Tag". Gleich mit einer Startseite und der Tages- Affirmation.

Was längst überfällig war - bei aller Liebe zu Pflanzen und Tieren - die Freundesseite für Oliver.

Mehr ging nicht - die Affirmation für den 10. Juni.

Leider verspätet - die Affirmation für den 11. Juni.

In Arbeit: Karten mit Tieren und Pflanzen in einer Memory- Version.

Affirmation für den 12. Juni 2011.

Langsam kommen wir mit unser Pflanzen- und Blumenseite in Schwung.

Hier die Affirmation für den 13. Juni.

Die Wildblumenseite beginnt mit dem Schachtelhalm.

Information

Ab dem 8. Juni 2011 gibt es eine neue Rubrik:
"Affirmationen für den Tag".
Schöne Bi...

Regen für die Natur, Seiten für die Homepage. Es geht weiter bei den Wildblumen mit der Sumpfdotterblume.

Gestern sagte ich zu einem Käfer: "Ihr kennt kein Pfingsfest". Hier bei mir wird auch eher das Wildblumenfest gefeiert - mit der Kornblume und der Mohnblume.

Voran, voran, die Wildblumen 5 und 6 kamen ins Ziel: Der Kriechende Hahnenfuß und die Kamille, die sich nach unserer Beobachtung stark ausbreiten konnte.

7 und 8, wer hätt's gedacht, haben's auch hierher geschafft: Johanneskraut und Natternkopf.

10 kleine Kräuterlein, die waren und hübsch und fein,
und schafften es mit einem Sprung, auf unsere Seite rein.
Vorerst die letzten beiden Wildblumen: Hornklee und Margerite.

Die Affirmation für den 14. Juni.

Eine weitere Freundesseite für Wolfgang, den Naturfreund und -fotografen.

Und die Affirmation für den 15. Juni, mit dem Bild des Tages: Einem Grashüpfer auf Susannes Hand.

Die Tagesgalerie für den 14. Juni entspricht inhaltlich der Freundesseite für Wolfgang.

Wider Erwarten reichte es noch für eine Schmetterlingsseite: Den Braunen Waldvogel.

Auch die Käferseite erfreut sich eines weiteren Besuchs. Dank des Fotos von Wolfgang, machte ich (natürlich) gleich eine Seite für den Hirschhornkäfer.

Wie es so kommt, folgt auf einen Käfer ein weiterer: Heute Abend krabbelte uns der Pappelblattkäfer über den Weg.

Die Affirmation für den 16. Juni wurde heute mal etwas früher fertig.

Heute begenete mir der "Admiral", und ich glaube, ich konnte Freundschaft mit ihm schließen - sonst hätte er mich wohl nicht mit der Nahlinse an sich heran gelassen.

Hier die Affirmation für den 17. Juni.

Den 7. Juni 2011 hatte ich von der fotografischen Seite her total ausgeblendet - die schönsten Bilder schlummerten in unseren beiden Ordnern; manche Dinge sind und bleiben rätselhaft. Hier jedenfalls schon mal die Seite für einen Schmetterling, das Ochsenauge.

Heute endlich Gesellschaft für den Teichfrosch - der Feuersalamander mit einem Foto von Wolfgang.

Die Affirmation für den 18. Juni.

Und weil heute ein besonderer Fototag war, kommt eine Galerie für das Ochsenauge.

Nach der Begegnung mit ihm an den Werner Teichen, bekommt hier auch der Faulbaum-Bläuling seinen Platz.

Die Affirmation für den 19. Juni.

Wenn sich ein Dompfaff (oder auch Gimpel) auf unseren Balkon setzt, gibt es natürlich eine Seite.

Wetter schlecht, Homepagezeit. Bevor es in die Abteilung Säugetiere geht - die Schafe lassen grüßen -, arbeiten wir in der Wildvögelabteilung: Die Kanadagans und der Kormoran.

Und auch in unserer Vogelwelt geschieht weitere Aufarbeitung:
Eichelhäher, Dohle und Kiebitz präsentieren sich federleicht.

Die Affirmation für den 20. Juni.

Aufräumarbeiten in der Fotoabteilung verhalfen dem Feuerkäfer zum Sprung auf die Käferseite.

Unsere Affirmation für den 21. Juni.

Hier dank eines sehr netten Gesprächs eine neue Freundesseite,  mit einer Hummel verziert: Für einen Hamburger - dank des Wasserträgers und seines Spruchs - immer etwas Besonderes.

Die Affirmation für den 22. Juni.

Nachdem ich vor ein paar Tagen einer Hummel wieder auf die Beine half, schafften wir es heute beide mit vereinten Kräften. Dabei kamen wir mit einem 83-jährigen Herrn und seiner Frau ins Gespräch - sehr nett und total fit; siehste wohl!
Auf dem Bild unten ist die hilfebedürftige "Dame" zu sehen.

Unsere Fotokartenaktion ist weiter gediehen, als hier auf der Homepage zu sehen. Ich gestalte hier zwar die Druckseiten, aber nahtlos - bedeutet, die Fotos müssen für die Darstellung neu aufbereitet werden. Das dauert, und die Zeit verwende ich derzeit lieber für den Druck der Karten. Immerhin gibt es eine Seite mit den ersten acht der 50 Libellebilder. Dank meiner Entscheidung zu Gunsten der pragmatischen Seite unserer Arbeit, wurden auch die ersten 32 (von 64) Schmetterlingskarten fertig.

Die Affirmation für den 23. Juni - mit dem einzigen Bild des Tages.

Unsere Affirmation für den 24. Juni.

Im Hintergrund wurde etwas Größeres fertig: Die Schmetterlingskarten. Dazu gibt es eine Übersicht und acht Seiten mit je acht Bildern von insgesamt 16 Schmetterlingen.

Eine Neuerung im Menüknopf: Die Fotoprodukte.

Vorankündigung: Die Karten für die Libellen und Wildblumen sind auch fertig - die Seiten kommen die Tage zur Ansicht.


Meldung: Die Kalender sind wegen Umstrukturierungs- arbeiten derzeit nicht erreichbar.

Die Affirmation für den 25. Juni.

Unsere kleine Sensation des Tages: Susanne entdeckte ein Sechsfleck-Widderchen.

Eine neue Tagesgalerie war längst überfällig - viele Ordner mit den schönsten Fotos schmoren in der Ablage.

Am Castroper Teich fanden die "Adleraugen Susannes einen Wasserlinsen-Zünsler.

Die Affirmation für den 26. Juni.

Es gibt eine Serie von 48 Libellenkarten zum Anschauen.

Auch die Edelsteine wurden fertig: 48 Karten, dazu eine Übersicht.

Und die Kalender 2011 sind wieder erreichbar.
Wer für 2012 welche braucht, sollte rechtzeitig bestellen, da wir nur begrenzt produzieren können.

Die Affirmation für den 27. Juni.

Ein neuer Schmetterling bereicherte unseren Tag und unsere Sammlung: Der Kleine Feuerfalter.

Und weil's so viele schöne Bilder vom Feuerfalter gibt, bekam er eine Galerie.

Unsere Affirmation für den 28. Juni.

Und die Affirmation für den 29. Juni.

Ein weiterer Vogel bereichert unsere Heimischen Tier: Die Elster.

Lausewetter - Aufräumzeit, bei der Allerlei ans Licht der Homepage kommt: Heute die Gammaeule, ein Schmetterling, den man nicht alle Tage trifft.

Die Affirmation für den 30. Juni.

Diese Seite endet - der Juli und damit das dritte Quartal stehen vor der Tür. Hier gibt es noch die Neuentdeckung im Haus der Schmetterlinge: Den Kleespanner.

Neuigkeiten 
Juli 2011