zentraler
Menüknopf

Galerie
Startseite

Wildblumen



Schachtelhalm

Schachtelhalme gibt es auf der Erde bereits sehr lange, seit etwa 375 Millionen Jahren. Früher waren sie viel größer als heute. Die Stämme waren verholzt und erreichten eine Höhe von 30 Metern und einen Stammdurchmesser von einem Meter.

Uns begegnen der Ackerschachtelhalm, der Waldschachtelhalm,der Riesenschachtelhalm und der Sumpf- und Teichschachtelhalm.

Als besonders faszinierend empfinden wir es, wenn die Sonne in Riesenschachtelhalme scheint. Wir können uns vorstellen, dass dort Feen und Elfen wohnen.


zentraler
Menüknopf

zurück zur Startseite

Klar ist der Schachtelhalm auch als Heilmittel einzusetzen. In der Apotheken-Umschau fand ich dies:
Als pflanzliches Heilmittel blickt das Kraut auf eine lange Geschichte zurück: Bereits im Altertum wurden die blutstillenden und harntreibenden Effekte geschätzt. Dann geriet der Acker-Schachtelhalm einige Zeit in Vergessenheit. Pfarrer Sebastian Kneipp, Begründer der Wassertherapie, entdeckte das Kraut wieder und setzte es gegen Rheuma und Gicht ein.