zentraler
Menüknopf

Galerie
Startseite

Wildblumen



Kriechender Hahnenfuß


Wikipedia schreibt nichts über Heilwirkungen, aber:
"Bei Landwirten und Hobbygärtnern gilt der Kriechende Hahnenfuß als lästiges Unkraut. Er treibt nach allen Richtungen Ausläufer, die in gewissen Abständen an den Knoten bewurzeln und Büschel grundständiger Blätter entwickeln. So können sich in kurzer Zeit große Flächen mit dieser Pflanze überziehen".

Gestern hatte ich das "Wort Unkraut" im Sinn - heute kommt die Gelegenheit, meinen Gedanken aufzuschreiben:

Ich glaube, jeder Mensch ist gut beraten, nicht blind auf seine (beschränkte!) Antwort auf die Sinnfrage zu hören. Schaut auf die Blüten des Hahnenfuß - kaum eine ohne ein Tier. Aber so ist das nun mal: Jeder hat seine Vorstellung von Sinn und Unsinn, allerdings am wenigsten vom Wert oder Nutzen seines eigenen Tuns.

Der Hahnenfuß ist eine eher unscheinbare Pflanze, auf jeden Fall kein "besonderes" Objekt für Fotografen, die gerne das Besondere suchen. Wir hatten ihn auf der Liste unserer zu präsentierenden Wildblumen, weil er sehr häufig vorkommt. Die Nahaufnahmen wurden aber allesamt so schlecht, dass klar war: Dieser Blüte müssen wir mit mehr Aufmerksamkeit begegnen. Die investierten wir, und es war eine gute, nicht nur fotografische Übung: Das Besondere ist eben nicht immer das "Besondere". Wie sagt man:
Im Kleinen verbirgt sich das Große.


zentraler
Menüknopf

zurück zur Startseite