Geb├Ąnderte Prachtlibelle

Werner Teiche am 30. April 2011

Zur Mittagszeit konnte ich es nicht mehr aushalten - raus in die Natur, schauen, was sich weiter entwickelte. Das Schauspiel, was sich mir an den Werner Teichen bot, ist - trotz allem, was ich bisher mit Libellen erlebte - kaum zu ├╝bertreffen. Ich war zu einer eher unsch├Ânen Stelle gegangen, die voller Brennnessel ist und bisher keine guten Fotos erlaubte. Da beim Fotografieren kein Staunen erlaubt ist, hielt ich einfach drauf, allerdings mit heftigem Herzklopfen, das bei der "Arbeit" eigentlich noch viel weniger erlaubt ist. Die Prachtlibellen sind einfach wundersch├Âne Tiere, schillernd und anmutig unterwegs. Und ich hatte das "Gl├╝ck", dass sich die beiden Sch├Ânheiten in meiner unmittelbaren N├Ąhe tummelten und die Nahlinse zum Einsatz kam.

Der Fl├╝gelschlag der Geb├Ąnderten Pechlibelle ist sehr schnell, und sie mit offenen Fl├╝geln zu fotografieren gelingt nur, wenn man das Schlagen "ahnt".
Nun zwei echte Makroaufnahmen, die dann zum Weibchen ├╝berleiten.

M├Ąnnchen

Der Abschluss dieser grandiosen Vorstellung bildete ein Paarungsrad, das mir die beiden vorf├╝hrten. Ein weiteres "Gl├╝ck", ich kann drei Bilder zeigen, wie sich die beiden vereinigen.

Wir hoffen, dass sich besonders Kinder von diesen Bildern begeistern lassen, und sie verstehen, welche guten Gef├╝hle durch die N├Ąhe zu Tieren entstehen k├Ânnen.

F├╝r die Leser, die sich f├╝r genauere Informationen dieser Libellenart interessieren, verweisen wir gerne auf Wikipedia.


zentraler
Men├╝knopf

Wikipedia

Startseite
Heimische Tiere

Weibchen

Heimische Tiere

beobachtet und fotografiert von federleicht-leben

Insekten / Libellen