beobachtet und fotografiert von
federleicht-leben

Insekten / Schmetterlinge

Hauhechel-Bläuling

Heimische Tiere

Fotograf Wolfgang erzählte mir am 11 Mai, er habe schon einen Bläuling fotografiert. Toll, und ich? Fand ihn zwei Tage später auf einer Wiese an den Werner Teichen.

Klasse:

Insekten (Insecta)

Ordnung:

Schmetterlinge (Lepidoptera)

Familie:

Bläulinge (Lycaenidae)

Unterfamilie:

Lycaeninae

Gattung:

Polyommatus

Art:

Hauhechel-Bläuling

zentraler
Menüknopf

Wikipedia
Hauhechelbläuling

Wikipedia

Heute, am 15. Mai, wollte ich erst gar nicht los, es war kalt und ungemütlich und hier einiges zu tun. Dann raffte ich mich doch auf, schaute zum Ortsteich, machte den Abfluss sauber und fuhr weiter Richtung Gerthe. Warum ich heute einen anderen Weg wählte? Jedenfalls kam ich von der Langendreer-Seite an die große Kreuzung. Geradeaus war gerade Rot geworden, also wählte ich den Übergang nach links, um auf dem linken Radweg Richtung Ruhrpark zu fahren. Warum wurde hier nicht Grün? Ach, die Feuerwehr erbat sich freie Fahrt für einen Einsatz. Feuerwehr? Die wollte ich doch fotografieren, wenn sie ausrücken. Also fuhr ich in diese Richtung. Es kam ein Krankenwagen, kein Foto wert, aber nun war ich dicht am Feldweg zu den Werner Teichen und entschied mich, dort doch kurz vorbei zu schauen, sicher, dass bei der Kälte nichts fliegen würde.

Als ich an der Bläuling-Wiese vorbei kam, brach plötzlich die Sonne durch die dunklen Wolken, ich hielt an und fragte: "Na ihr kleinen Flieger, was macht ihr heute so?", und stieg ab. Plötzlich sah ich einen Bläuling, dann noch einen, dann einen dunkleren, offensichtlich ein Weibchen. Klar, dass die Kamera ruckzuck bereit war. Trotz des teilweise scharfen Winds gelangen mir einige ganz gute Bilder. Dann wurde es wieder ziemlich kalt, und die Bläulinge flogen nicht mehr - aber sie saßen auf einer Pflanze und ließen sich mit der Makrolinse fotografieren.

Warum ich diese Geschichte erzähle, hat einen einfachen Grund: Wenn mal etwas zwischen die menschlich-rationalen Pläne kommt, soll man mal nicht gleich schimpfen - sondern schauen, was sich aus der Veränderung Gutes machen läßt.

Kleiner Nachtrag: Als ich dieses Bild machen wollte, wo Weibchen und Männchen zusammen zu sehen sind, kam mir ein Hund in die Quere, trampelte durch die Wiese. Ich war ärgerlich und schnauzte den Hundehalter unfreundlich an. Entsprechend wurde das Bild. Ja, Parks sind für alle da, auch für die, die sich nicht an die Regeln halten.


Hauhechelbläuling
Galerie

Startseite Schmetterlinge