Die Geschichte von "P├╝ppi"
- 1 -

Von der Raupe bis zum Schmetterling

Heute, am 14. September, war wieder mal eine Stunde Null in meinem Leben. Nachdem Susanne gestern die Raupe des Mittleren Weinschw├Ąrmers entdeckte, beschlossen wir, ihr bei mir ein Zuhause zu geben. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir mit der Schmetterlingszucht beginnen, oh nein. Unsere Entscheidung fiel, weil die Wahrscheinlichkeit des ├ťberlebens der Raupe auf der Hiltroper Wiese - dort wird mit t├Âdlicher Sicherheit gro├čfl├Ąchig gem├Ąht - sehr gering ist, bei mir auf dem Balkon weitaus gr├Â├čer.

Am Nachmittag fuhr ich in den Hiltroper Park, um unseren Plan umzusetzen. Um 16.30 Uhr fand ich die Raupe, pfl├╝ckte das Zweiglein des Weidenr├Âschens, auf dem sie sa├č, ab und legte sie in einen Plastikeimer. Den hatte ich unten mit Gras ausgef├╝ttert und dann eine Handvoll Weidenr├Âschenbl├Ątter als Wegzehrung darauf gelegt. Desweiteren pfl├╝ckte ich weitere Weidenr├Âschenstengel ab, die jetzt als Futternachschub in einer Vase stehen. Mit dem mitgebrachten Kleinspaten grub ich auch noch eine Weidenr├Âschenpflanze aus; sie steht eingetopft auf dem Balkon als weiterer Futternachschub.

Wie wird aus einer Raupe ein Schmetterling?
In der Natur besorgt das - ziemlich sicher - die Ordnung der Natur, die automatisch f├╝r die notwendigen Bedingungen sorgt. Wir mussten uns erst mal belesen, wie ├Ąhnliche Bedingungen "k├╝nstlich" zu schaffen sind. Das Prinzip scheint mir einfach: Die Raupe braucht etwas zu essen, sie braucht Luft und Feuchtigkeit, bis sie einen Ort f├╝r die Verpuppung aufsuchen muss. Die geschieht im Erdboden. Wenn die Puppe fertig ist, soll sie ├╝berwintern, drau├čen auf meinem Balkon unter folgenden Bedingungen: Feuchtigkeit und Frischluft. Wenn alles gut geht, wird im Fr├╝hjahr (April/Mai) aus der Puppe der Schw├Ąrmer schl├╝pfen und in die Freiheit fliegen. Experimente werden wir mit ihm nicht veranstalten.

Wir werden weiter berichten.


Tagesgalerie
13. September

P├╝ppi 2

 Men├╝ f├╝r Schmetterlinge

Men├╝
Heimische Tiere

zentraler
Men├╝knopf