Mein Radtour am 20. August 2011 führte mich mal wieder nach Castrop in die "Einöde". Ich wollte dort - nachdem ich am Vortag an den Werner Teichen keinen einzigen Schmetterling fliegen sah - schauen, ob wenigstens diese Wildnis bisher unbeschadet vom Mäh-Wahn geblieben ist. Glück gehabt, sonst hätte ich den wunderbaren Admiral dort bestimmt nicht angetroffen. Den Distelfalter erwischte ich - zwischen Bladenhorst und Castrop - mit sehr viel Glück. Ich sah auf 20 Meter nur ganz kurz einen hellen Schatten ins Grün huschen, und hielt an. Als ich den großen Distelfalter auf dem Wilden Dost sitzen sah, machte mein Herz einen gewaltigen Hüpfer. Natürlich störte mich auch ein Stacheldraht nicht, unter den ich kriechen musste.
Und es gab eine Überraschung, als ein zweiter Distelfalter auftauchte - der nicht gar so sehr ramponiert war wie der erste.

Distelfalter

zentraler
Menüknopf

Galerie
Startseite

Schmetterling des Jahres 2011

Libelle des Jahres 2011


zentraler
Menüknopf

 Startseite
Schmetterlinge

 Galerien
Schmetterlinge

Schmetterlinge
Distelfalter