federleicht

leben



Unser Weg

in eine

andere Welt


zentraler
Menüknopf

Wir
Startseite

Wolfgang Jensen


Heimische Tierwelt

Wir unterwegs

Blumen und Pflanzen

Neuigkeiten

Geschichten

Impressum und Kontakt

Galerien

Wir

EIN LETZTES WORT

Wichtig, wichtiger, am wichtigsten erscheint mir aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen, mit der Schöpfung und damit auch mit Gott
übereinzustimmen! Dann ist das höchste Maß von dem erreicht, was man als "Frieden im Menschen" bezeichnet, wenn er Eins ist mit seiner Welt und mit der Realität des gesamten Seins übereinstimmt. Dann ist sein Ich identisch mit seinem Nicht-Ich. Frieden als Ideal hat sich dann gewandelt in ein lebenswertes Grundgefühl:
Harmonie, ein Kind der Liebe.

001. DIE PRODUKTE MENSCHLICHER SYNTHESE

002. GOTT LIEBEN - 1 -

003. WAS IST ZU TUN, WAS ZU LASSEN?

004. SCHICKSAL ALS CHANCE

005. KEINE SORGE, IHR LIEBEN FREUNDE

006. DIE KRAFT DER EXISTENZ

007. GOTT LIEBEN - 2-

008. DIE FOLGEN ZWEIER REALITÄTEN

009. BRÜDERLICHKEIT

010. DAS IST EIN TEIL MEINER WAHRHEIT




















Paarungsrad Pechlibellen - zu sehen sein "Griff" in ihren Nacken.

Jede Libellenart hat ihre eigene Paarungs-Kupplung - so kann es nicht zu "Irrtümern" kommen.

011. VERFÜGBAR-SEIN - 1 -

012. WAS WÄRE OHNE EIN MOTIV?



013. VERFÜGBAR SEIN - 2 -

014. MEIN WEG IM EIGENEN KREUZFEUER


015. AUF DER SUCHE NACH SINN

016. DER WEG IN DIE FREIHEIT

017a. DER UNVERSTANDENE SCHÖPFER

017b. DIE GEWISSE UNGEWISSHEIT



018a WAS WIE EIN IRRWEG AUSSIEHT

018b BLINDE PARADIESVÖGEL

019a. KEIN WEG IST UMSONST

019b. DAS MOTIV GOTTES

020. VORSORGE
- TROTZ VERDACHT AUF GRÖSSENWAHN












021. DIE GEBURT DER ABSICHT

022. DAS SCHICKSAL UNTER DEM GESICHTSPUNKT
        VON 21 KARTOFFELPUFFERN


023. STABILITÄT

024. DIE BEWERTUNG DER NOTWENDIGKEIT

025. DER INFORMATIONSFLUSS IM UNIVERSUM

026a. DIE OHNMACHT MEINER BOTSCHAFT

026b. FRIEDEN

026c. Frieden für den Menschen.

027. DAS ENDE DES ÜBELS

028. UNVOLLKOMMENE VOLLKOMMENHEIT

029. DIE DREI ZACKEN EINES KRETISCHES FRÄULEIN

030. GEHT DIE LIEBE WIRKLICH DURCH DEN MAGEN?

031. NICHTS IST OHNE NUTZEN

032 / 017c. Vorwort



033. Vernunft in der Politik.

034. DER NUTZEN UNSERER ERDE

035. Der Schrecken zur Jahreswende

036. DER KÖRPER ALS NUTZEN

037. DIE IDEE FÜR MEINEN WEG ALLEIN

038. GOTTESDIENST

039. BEWEISEN

040. THEORIE UND PRAXIS