federleicht

leben



Unser Weg

in eine

andere Welt

Unsere Libellengeschichte
- 47c -
Bilder von Susanne

21. August 2010


Libellen und andere Insekten

Wir unterwegs

Blumen und Pflanzen

Geschichten

Kalender 2011

Impressum und Kontakt

Galerien

Die zweite Hälfte des Tages waren wir radaktiv - unterwegs im Hiltroper Park und Richtung Herne zum Ostbach. Bei den Bildern dominieren die Libellen nicht, aber sie sollen zeigen, dass wir beide nun nichts anderes als Libellen im "Kopf" haben.
Auf dem oberen Bild ein Tal im Hiltroper Park. Ich glaube man kann die Pracht der Natur sehen, und klar ist, dass dort Leben herrscht.

Eine Binsenjungfer, also auch hier wohnen Libellen,

         Schmetterlinge sowieso. Ist glaube ích der Nesselgünsler.

Wenn sie nicht von einem hungrigen Vogel gefressen wird, fliegt diese Raupe bald als Weinschwärmer durch die Wiesen. Fotografieren konnten wir bisher keinen.

Einen Grashüpfer auf einer Brombeerranke sieht man auch nicht alle Tage - und man sucht ihn dort auch nicht. außer Susanne, die findet alles.

Natürlich auch Spinnen und Wanzen.

Mit einem etwas mysteriösen Blick unter die Brücke, wo wir unsere Eelsteine fotografierten, ...

... und einem traumhaften Sonnenuntergang auf dem Nachhauseweg endet der fotografische Tag Susannes.


zentraler
Menüknopf

Links
auf Libellenseiten
Galerie Susanne
Blutrote Heidelibelle
Herne immer wieder gerne

Auf der federleicht-ag.de gibt es eine Startseite für Herne.